Pfadfindergilde Klosterneuburg

Über die Pfadfindergilde Klosterneuburg

Pfadfindermuseum

Gegründet wurde das Institut für Pfadfindergeschichte 1971 von der Pfadfindergilde "Kara Barteis". Seither versuchen die Mitarbeiter die Sammlung ständig zu vergrößern. Derzeit befinden sich mehr als 250.000 Dokumente, Zeitschriften, Fotos, Gruppen-, Landes- und Bundesverlautbarungen, Urkunden, Zeitungsberichte über Pfadfinderaktivitäten und vieles mehr im Archiv.

Das Pfadfindermuseum existiert seit 1989. In der Erdbergstraße in Wien sammelten Mitglieder dieser Vereinigung unter dem Gründer Ing. Herbert Balka viele Jahre alles, was mit Pfadfinderei zu tun hatte. Spezialgebiete waren Uniformen, Abzeichen, Fahnen, Ehrenzeichen, und vieles mehr.

So wie das Institut übersiedelte auch das Pfadfindermuseum in die Loeschenkohlgasse und brachte seine gesamte Sammlung in diese neue Verbindung mit. Mitarbeiter können regelmäßig zu den Öffnungszeiten Mittwoch, Donnerstag und Freitag angetroffen werden.

Hier geht`s zur Webseite des Pfadfindermuseums und Institut für Pfadfindergeschichte.

Pfadfindergilden Österreichs
Pfadfindermuseum
Der Gildenweg - Zeitschrift für Gildepfadfinder
Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs
Österreichischer Pfadfinderbund

Copyright © 2014. All Rights Reserved.